Leckere Anregunge

Unsere Rezeptesammlung bietet Ihnen eine große Auswahl an Rezeptideen, Vorschlägen und Anregungen - mal passend zur aktuellen Saison, mal genau richtig für den einen oder anderen Anlass.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern und Nachkochen.

Übrigens: Auf jeder Themenseite finden Sie ganz unten am Ende einen Button zum Ausdrucken der Rezepte oder zum Weiterleiten als E-Mail.

Und hier geht es zurück zu den aktuellen Rezepte-Tipps...

Weihnachts-Gerichte für Genießer - Kaninchenfilet in Senfrahm

Beitragsseiten

Kaninchenfilet in Senfrahm mit Tomaten-Feldsalat                   
438 kcal pro Portion / Rezept für 4 Personen  

Kaninchenrücken-Filets: 4 Stück á 150 g (600 g)   
Kartoffeln: 8 mittlere 480 g
Feldsalat: 1 Schale (250 g)
Tomaten: 4 mittlere (200 g)
Kochsahne: 100 ml
Rotwein: 1 Glas  (200 ml)
Senf: 1 gestrichener Teelöffel (5 g)
Olivenöl: 2 Esslöffel (20 g)
Wildfond fertig: 500 ml
Speisestärke: 1 Esslöffel (15 g)

Gewürze und Kräuter: 4 Rosmarinzweige, Salz, Pfeffer aus der Mühle     

Die Kaninchenrückenfilets werden mit einem Rosmarinzweig belegt, mit etwas Olivenöl eingepinselt und in Folie gewickelt. Im Kühlschrank einen Tag marinieren.
Kartoffeln schälen und in wenig Wasser kochen. Feldsalat putzen. Tomaten waschen und vierteln.
Eine beschichtete Pfanne erhitzen, darin die Rückenfilets mit den Rosmarinzweigen 2-3 Minuten braten und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filets aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und warm stellen.

Den Bratensatz mit Wildfond aufkochen, etwas Rotwein angießen. Anschließend mit Speisestärke binden und mit etwas Senf, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Anschließend die Kochsahne unterheben.

Aus Olivenöl, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer eine Salatmarinade herstellen. Die Kaninchenfilets zum Schluss in diagonale Streifen schneiden und auf warmen Tellern anrichten. Den gebratenen Rosmarinzweig anlegen und mit Senf-Rahm beträufeln. Dazu den Tomaten-Feldsalat und die Salzkartoffeln servieren.

Drucken E-Mail