Leckere Anregunge

Unsere Rezeptesammlung bietet Ihnen eine große Auswahl an Rezeptideen, Vorschlägen und Anregungen - mal passend zur aktuellen Saison, mal genau richtig für den einen oder anderen Anlass.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern und Nachkochen.

Übrigens: Auf jeder Themenseite finden Sie ganz unten am Ende einen Button zum Ausdrucken der Rezepte oder zum Weiterleiten als E-Mail.

Und hier geht es zurück zu den aktuellen Rezepte-Tipps...

Party, Feiern, Karneval

Beitragsseiten

Feuriges Geschnetzeltes

Rezept für 2 Personen / ca. 380 kcal pro Portion

Schweine oder Rindergeschnetzeltes 250 g
Paprika rot oder gelb 2 große 400 g
Zwiebel 1 große 100 g
Tomaten 2 große 150 g
Brühe Glutamat frei 400 ml
Tomatenmark 1/2 Tube 75 g
Olivenöl 1 Esslöffel 10 g
Naturreis 1 Tasse roh 150 g
Blattsalat nach Wahl 1 Kopf

Gewürze und Kräuter: 1 Teelöffel Cayennepfeffer, 1 kleine scharfe Pepperoni, 1 Esslöffel Paprikapulver edelsüß, 1 Zweig Thymian, etwas Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker, 1 Knoblauchzehe.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und das Geschnetzelte darin scharf anbraten. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden, Knoblauchzehe schälen und hacken. Pepperoni entkernen und in feine Ringe schneiden. Alles in den Topf zum Fleisch geben und mitbraten.

Mit der Brühe ablöschen. Die Paprika und Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden. Mit dem Tomatenmark, den Gewürzen und dem Reis in den Topf geben und alles etwa 30 Minuten köcheln lassen. Eventuell Wasser nachgießen.
In der Zwischenzeit Blattsalat zubereiten mit bekannten Dressings


Ungarische Gulaschsuppe

Rezept für 6 Personen / 350 kcal pro Portion

Bratöl 10 g
Rindergulasch sehr mager 600 g
Porree 1 Stange geputzt 100 g
Zwiebeln 2 dicke 200 g
Paprika, grün und rot je 1 Stück 400 g
Tomate 5 Stück 250 g
Tomatenmark ½ dose
Rotwein 125 ml
Brühe fertig 1000 ml
Kartoffeln 4 dicke 400 g

Gewürze und Kräuter: Pfeffer, Salz, Paprikapulver, 1 Lorbeerblatt.

In einem Schmortopf Bratöl erhitzen und sehr klein gewürfeltes Rindergulasch darin kräftig anbraten. Feingehacktes Suppengrün, in Scheiben geschnittene Zwiebel, gewürfelte Paprika und in Scheiben geschnittene Tomaten mit schmoren. 1 Lorbeerblatt hinzufügen und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. Das Tomatenmark zufügen und mit Rotwein ablöschen. Bei geschlossenem Deckel auf niedriger Temperatur ca. 45 Min. schmoren.
Inzwischen Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. 1000 ml Brühe zum Gulasch geben, die Kartoffeln hinzufügen, ca. 30 Min. mit köcheln lassen. Abschmecken. Fertig.

Wer es schärfer mag, würzt zusätzlich zum Paprikapulver auch mit Cayennepfeffer oder scharfem Rosenpaprika. 2-3 getrocknete Chillischoten sind ebenfalls eine "scharfe" Ergänzung.


Pizzabrötchen

Rezept für 4 Personen

Schinken, gekocht 200 g
Mozzarellakäse, geraspelt fettreduziert 150 g
Naturjoghurt 1,5 % 200 g
Kirschtomaten 8 Stück 70 g.
Zwiebel nach Wunsch 1 kleine
Toastbrot 4 Scheiben oder aufgeschnittene Baguettes 8 Scheiben

Gewürze und Kräuter: Pizzagewürz mischen aus etwas Oregano, Thymian, Majoran und Basilikum. Etwas Salz

Schinken und Tomaten in kleine Würfel schneiden, in eine Schüssel geben, den Joghurt unterrühren, den geraspelten Käse untermischen und nach Geschmack mit Oregano und Basilikum würzen. Eventuell die Zwiebelwürfel mit untermischen.
Das Ganze 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Die Toastscheiben auf ein Blech legen, die Mischung auf die Toastscheiben verteilen und im Backofen bei 180 Grad überbacken.


 "Salziges" für vor und nach der Feier

Feiner Heringssalat "Rheinischer Art"

Rezept für 4 Personen

Bismarckheringe 4 ganze 600 g
Apfel 1 mittlerer 180 g
Zwiebel 1 mittlere 50 g
Rote Beete 2 Stück vorgegart 100 g
Eier 2 Stück hart gekocht 120 g
Gewürzgurke 1 große 100 g
Walnusskerne 3 Esslöffel 25 g
Kartoffel 5 mittlere 300 g
Kochsahne 1 Dose 250 g

Gewürze und Kräuter: Salz, Pfeffer, Essig, Senf

Kartoffel mit Schale kochen und pellen. Die Bismarckheringe klein schneiden.
Die Gewürzgurke und die Zwiebel würfeln. Apfel und die gegarte Rote Beete schälen und ebenfalls würfeln, die Walnusskerne grob hacken. Eine Pellkartoffel klein schneiden und unter den Salat mischen.

Für das Dressing einen Teelöffel Senf mit Essig, Salz, Pfeffer abschmecken und mit Kochsahne zu einer Marinade mischen.

Anschließend alle Zutaten miteinander vermengen und einige Stunden ziehen lassen, nochmals abschmecken und nachwürzen. Pro Portion als Beilage 2 Pellkartoffeln reichen


 

"Katersüppchen: Rindfleischsuppe

Rezept für 8 Personen

Am besten am Vortag der Karnevalsparty bzw. dem Karnevalszug vorbereiten und als Feiergrundlage oder auch als "Kater-Süppchen" genießen.

Beinscheibe frisch mager 750 g
Sellerie frisch ¼ Knolle 100 g
Möhren 3 mittlere 200 g
Porree 1 Stange 200 g
Zwiebel 1 mittlere 60 g
Gewürze und Kräuter: Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, 1 Thymian oder Majoranzweig

2 l Wasser in einen Suppentopf geben, das Fleisch hinzufügen und zum Kochen bringen. Den Eiweißschaum mit einem Sieb mehrfach entfernen.
In der Zwischenzeit Sellerie, Möhren, Zwiebeln und Porree klein schneiden und zu der Suppe dazugeben. 1 Esslöffel Salz, etwas Pfeffer, das Lorbeerblatt und Thymian hinzufügen.
Einen besonders pikanten Geschmack erzielt man, wenn man noch 2 Gewürznelken dazu gibt. Die Suppe bei mittlerer Hitze gute 90 Minuten köcheln lassen. Anschließend vom Herd ziehen und 4 Minuten stehen lassen.
TIPP: Mit einem zusammengefalteten Küchenpapier, welches man vorsichtig auf die Suppe legt, kann man die oben schwimmenden Fettaugen wegsaugen.

Drucken E-Mail