Leckere Anregunge

Unsere Rezeptesammlung bietet Ihnen eine große Auswahl an Rezeptideen, Vorschlägen und Anregungen - mal passend zur aktuellen Saison, mal genau richtig für den einen oder anderen Anlass.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern und Nachkochen.

Übrigens: Auf jeder Themenseite finden Sie ganz unten am Ende einen Button zum Ausdrucken der Rezepte oder zum Weiterleiten als E-Mail.

Und hier geht es zurück zu den aktuellen Rezepte-Tipps...

Frühherbst: Bohnen und Zucchini - Kartoffelgratin & Zucchini-Paprika-Pfanne

Beitragsseiten

Leichter Kartoffelgratin mit Zucchini-Paprikapfanne

Rezept für 4 Portionen / 355 kcal pro Portion

Für das Gratin:
Kartoffeln, fest kochend 8 dicke 1000 g
Kochsahne 200 ml
Milch 1,5 % 250 ml
Bratöl für die Formen 10 g

Für die Zucchinipfanne:
Zucchini 2 mittlere 400 g
Paprikaschote 1 gelbe 1 rote 400 g

Gewürze und Kräuter: Muskat gerieben, Meersalz, Pfeffer, frisch gemahlen, 1 EL gekörnte Gemüsebrühe glutamatfrei, 2 Salbeiblätter, 3 Knoblauchzehen, 2 Frühlingszwiebeln, 1 Thymianzweig, 5 Stängel Petersilie.

Eine flache Gratinform dünn mit Öl auspinseln. Den Knoblauch schälen. Entweder fein würfeln und in der Form verteilen oder direkt in die Form pressen. Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden.
Die Hälfte der Kartoffelscheiben in die Form schichten. Mit Meersalz und frisch geriebenem Muskat leicht würzen, anschließend die restlichen Kartoffeln darauf schichten.

Kochsahne und Milch mischen. Mit dem EL Gemüsebrühe, Muskat und Pfeffer kräftig würzen. Diese Mischung über die Kartoffeln geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 45 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Gemüsepfanne vorbereiten. Hierzu die Zucchini und Paprika waschen und würfeln. Frühlingszwiebel und eine Knoblauchzehe in feine Ringe schneiden. Salbeiblatt in feine Streifen und die Thymiannadeln vom Zweig abzupfen.
Dann etwas Öl in eine beschichtete Pfanne geben, diese erhitzen und alles zusammen in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel ca. 10-15 Minuten schmoren. Mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken.
Zum Schluss die gehackte Petersilie unterheben und mit dem Gratin servieren.

Drucken E-Mail