Leckere Anregunge

Unsere Rezeptesammlung bietet Ihnen eine große Auswahl an Rezeptideen, Vorschlägen und Anregungen - mal passend zur aktuellen Saison, mal genau richtig für den einen oder anderen Anlass.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern und Nachkochen.

Übrigens: Auf jeder Themenseite finden Sie ganz unten am Ende einen Button zum Ausdrucken der Rezepte oder zum Weiterleiten als E-Mail.

Und hier geht es zurück zu den aktuellen Rezepte-Tipps...

Köstliches mit Erdbeeren

Beitragsseiten

Köstliches mit Erdbeeren

Der Mai ist Erdbeerzeit. Doch es gibt viel mehr Möglichkeiten, die roten Früchte zu genießen als "nur" pur, mit Sahne oder auf Kuchenteig. Wie wär's mal mit Balsamico, gepfeffert oder mit Avocados?

Probieren Sie's aus (weiterblättern)...

Marinierte Erdbeeren in Balsamessig         

101 kcal pro Portion / Rezept für 2 Portionen

  • Hochwertiger Balsamico (Sirup), 50 ml
  • Apfelsaft (Direktsaft)  4 EL
  • Saft einer frischen ½ Orange, unbehandelt,
  • Hauchdünne Scheiben von der Orangenschale  
  • Erdbeeren, frische   500 g
  • Minze oder Zitronenmelisse, einige frische Blätter

Balsamicosirup, Apfelsaft und Orangensaft zusammen aufkochen lassen und bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren in etwa 5 Minuten sirupartig einkochen.
Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen, putzen und halbieren oder vierteln, je nach Größe der Erdbeeren.
Den Saft-Balsamico-Sirup etwas abkühlen lassen und über die Erdbeeren geben, behutsam mischen. Mit Orangenschalen und Minzeblättchen garniert anrichten.


Gepfefferter Erdbeersalat        

107 kcal pro Portion / Rezept für 4 Personen

  • Erdbeeren 500 g    
  • Mozzarella  1 Kugel, 100 g
  • Feldsalat  100 g
  • Balsamicoessig (Sirup)

Gewürze und Kräuter:  frische Basilikumblätter, bunter Pfeffer

Den Feldsalat waschen und lesen. Die Erdbeeren waschen, putzen und in grobe Scheiben schneiden. Den Mozzarella halbieren und dann in Scheiben schneiden.
Zuerst den Feldsalat auf Teller verteilen und die Erdbeeren, Mozzarellascheiben und Basilikum darauf fächerförmig  verteilen. Anschließend mit buntem Pfeffer aus der Mühle und wenig Salz bestreuen, sowie mit etwas Balsamiccoessig beträufeln.


Avocado - Erdbeersalat mit Ingwer-Dressing        

208 kcal pro Portion / Rezept für 4 Portionen       

  • Avocados , 2 vollreife mittelgroß, 250 g
  • Limettensaft von ½ Frucht, 0 ml
  • Honig  1 EL, 20 g
  • Ingwer, frisch gerieben, 2 Messerspitzen, 5 g
  • Pinienkerne,  2 EL,  15 g
  • Erdbeeren  frische, 500 g
  • Ruccolasalat  75 g
  • Gewürze und Kräuter:   Salz und Pfeffer  

Für das Dressing zuerst den Saft einer Limette mit Honig und Ingwer in einer Schüssel verrühren und mit Pfeffer und Salz würzen.
Die  Avocados halbieren und den Kern entfernen. Anschließend mit einem Löffel vorsichtig aus der Schale lösen und das Avokadofleisch schräg in Scheiben schneiden.
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldgelb rösten, abkühlen lassen und dann mit den Avocados zusammen in eine Schüssel geben.
Erdbeeren putzen und je nach Größe halbieren oder gegebenenfalls vierteln. Mit den restlichen Zutaten vermengen.  
Ruccola waschen und auf flache Teller verteilen. Anschließend mit dem Avocado-Erdbeersalat auffüllen und das Dressing darüber träufeln.


Erdbeer-Kokosmilchreis        

465 kcal pro Portion / Rezept für 2 Portionen    

  • Milchreis  roh, 90 g  
  • Erdbeeren, frische, 200 g   
  • Zucker , 2 Esslöffel, 40 g  
  • Kokosmilch  fettreduziert,  1 Dose,  400 ml 
  • Wasser,  100 ml   

Wasser und Kokosmilch in einem Topf mischen und den Zucker darin aufkochen lassen. Dann den Reis hineingeben und 30 Minuten bei niedriger Temperatur ausquellen lassen.Zur Seite stellen, bis der Reis handwarm ist.
Dann die gewaschenen Erdbeeren klein schneiden und unterheben.  Eventuell mit Zimt und Zucker bestreut.


Erdbeer-Bananen Smoothie        

149 kcal pro Portion / Rezept für  4 Portionen    

  • Erdbeeren,   350 g  
  • Banane,  1 mittlere,  200 g
  • Orangensaft , 500 ml 
  • Honig, 1 EL, 10 g

Erdbeeren putzen, vierteln und auf einem Brettchen oder Gefriertablett einfrieren.
Die Banane schälen und mit Orangensaft, Honig und gefrorenen Erdbeeren glatt pürieren. Alles in Gläser füllen, mit je einer Erdbeere garnieren und sofort servieren.


Erdbeerkaltschale        

162 kcal pro Portion / Rezept für 3 Portionen

  • Naturjoghurt, 1,5 %,1 Becher, 500 g
  • Erdbeeren frisch, 500 g
  • Honig, 2 Esslöffel,  30 g
  • Vanillezucker, 10 g

Zuerst die Erdbeeren waschen und abtropfen lassen. Anschließend die Blüte entfernen und die Erdbeeren vierteln. Die Hälfte der Erdbeeren pürieren und zur Seite stellen.
Den Naturjoghurt mit Honig und Vanillezucker cremig rühren.
2 Latte Macchiato-Gläser oder große Saftgläser nehmen und den Joghurt mit den Erdbeeren und dem Erdbeerpürree darin schichten.
Hierzu zuerst 4-5 Erdbeerstücke ins Glas legen dann 2 Esslöffel Joghurt darüber geben, dann 3-4 Erdbeeren obendrauf und etwas von den pürierten Erdbeeren darüber gießen.  Dann wieder Joghurt und zum Schluss das restliche Erdbeerpürree mit den restlichen Erdbeerstücken schichten. Fertig ist die dekorative Erdbeerkaltschale.
TIPP: Dies ist auch ein leckerer Nachtisch, wenn man Gäste hat. Einfach Sektschalen nehmen und kleinere Portionen schichten.


Erdbeerkuchen        

77 kcal pro Stück

Für den Bisquittboden

  • Eier, 4 Stück,  240 g  
  • Rohrzucker/ Zucker,  150 g  
  • Mehl , 125 g
  • Backpulver, 1 Teelöffel,  5 g
  • Wasser, 2 Esslöffel, 10 ml

Für den Belag:  

  • Erdbeeren  frisch, 750 g
  • Tortenguss,  1 Päckchen

Der Biskuitbodenteig:
Eier in Eigelb und Eiweiß trennen.
Eigelbe mit Wasser und Rohrzucker weißschaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und in den Schaum einsieben und vorsichtig verrühren.
Das Eiweiß zu Schnee schlagen, dazu geben und sorgfältig unterheben. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform füllen und bei 150°C Umluft ca. 30 min backen.
Der Belag:
Die Erdbeeren waschen und halbieren. Auf den erkalteten Obstboden anordnen. Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und über die Erdbeeren gießen. 10 Minuten auskühlen lassen.

TIPP zum besseren Gelingen von Bisquitteig
Das Wichtigste bei ihm sind die Eier, die dem Teig die lockere Konsistenz verleihen. Das Eiweiß sollte bis zur Verarbeitung kaltgestellt werden, damit es sich besser schlagen lässt. Danach werden die restlichen Zutaten auf dem Eischnee gesiebt und vorsichtig unter die Eigelbcreme gehoben. Gebacken wird der Biskuitteig in einer Springform, in der nur der Boden eingefettet werden darf.
TIPP: Anstatt Rohrzucker kann für Diabetiker auch Fruchtzucker verwendet werden. Die Früchte können natürlich beliebig ausgetauscht werden.

    
 

Drucken E-Mail